Betriebliches Gesundheitsmanagement 2018-07-02T09:53:31+00:00

Wenn, dann schon richtig

Betriebliche Gesundheitsförderung

… systematisch und gleichzeitig kostengünstig zu betreiben, ist eine Herausforderung. Oft ist im Laufe der Zeit im Unternehmen nämlich ein bunter Strauß an Maßnahmen gewachsen, die mehr oder weniger effektiv sind: Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement (BEM), die vergünstigte Mitgliedschaft im örtlichen Fitnessstudio, gesundes Essen in der Kantine, der jährliche Gesundheitstag …

(c) M. Castans Monteagudo/Shutterstock

Obgleich sinnvoll und teilweise auch notwendig – da gesetzlich vorgeschrieben – sind diese Maßnahmen oft nur bedingt wirksam. Und wenn sie nicht optimal aufeinander abgestimmt werden oder im schlimmsten Falle den gesetzlichen Anforderungen nicht genügen, stellen sie sogar ein Risiko für das Unternehmen dar.

Ein weiteres Manko: Die Maßnahmen werden schlecht „vermarktet“. So kennen die Mitarbeiter das BGM-Angebot oftmals gar nicht und können es deshalb nicht nutzen – geschweige denn wertschätzen.

Zugleich birgt ein systematisches BGM wichtige Chancen für das Unternehmen, denn eine umfassende und zielgerichtete Gesundheitsförderung

  • schafft Rechtssicherheit
  • trägt zur Kosteneffizienz bei
  • reduziert mittelfristig Krankheitstage
  • fördert den Ruf des Unternehmens als moderner und fürsorglicher Arbeitergeber (Stichwort: „Employer Branding“)

Das heißt:

Schon aus Rechtsgründen kommen Unternehmen also kaum noch um ein „Basis-BGM“ herum. Und deshalb meinen wir: Wenn schon BGM, dann gleich richtig.

Unser Angebot

Wir bieten neben der externen MitarbeiterBeratung (EAP) folgende BGM-Bausteine an:

Wollen Sie mehr erfahren über unsere BGM-Angebote?

Schreiben Sie uns!
Schreiben Sie uns!