stg – Die MitarbeiterBerater

Als pragmatische Experten für Mitarbeiterberatung und Newplacement beherrschen wir unser Handwerk: weil wir durch lange Berufserfahrung in der betrieblichen Sozialarbeit wissen, worauf es Unternehmen ankommt und weil wir leidenschaftlich gerne beraten.

Unsere Standorte

Büro Erlangen
Heckenweg 30a
91056 Erlangen
+49 (0)9131 929 36 30

Büro München
Salzmannstraße 17
81739 München
+49 (0)89 39297887


info@stg-mitarbeiterberater.de

News 2017-05-24T18:32:58+00:00

News

2802, 2017

Zu guter Letzt – Lesenswert

Dass auch ausgetretene Wege ihren Reiz haben und neue Einsichten bringen können, zeigt unser Buchtipp: Ursula Bauer und Jörg Frischknecht: Antipasti und alte Wege. Valle Maira – Wandern im andern Piemont Das Valle Maira im Südwesten des Piemont, im vergangenen Jahrhundert dramatisch entvölkert, bietet heute sanften Tourismus abseits des Trubels. Initiative Leute, Dagebliebene und Zugewanderte, haben das fantastische alte Wegenetz des Tals an der Grenze zu den französischen Alpen zu neuem Leben erweckt. Hauptader ist der Mairaweg, auf dem sich das Tal in ein bis zwei Wochen umrunden lässt. Die beiden Autoren liefern alle Informationen zu den zwölf Etappen des Mairawegs und seinen Varianten: Zweitageswanderungen [...]

2802, 2017

Am Scheideweg

Führung und Gesundheit im Mittelstand Führung und Gesundheit – sind diese Themen für den Mittelstand überhaupt relevant? Und falls ja, wie gehen die Unternehmen mit diesen Herausforderungen um? Manfred Dudeck, Leiter des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) in der Geschäftsstelle Erlangen, mit zuständig im Schwerpunkt für die Wirtschaftsregionen Mittel- und Oberfranken, spricht über seine Erfahrungen aus über 10 Jahren. Herr Dudeck, Sie sind für den BVMW in unterschiedlichen Funktionen und für unterschiedliche Regionen seit nunmehr über 10 Jahren tätig. Was zeichnet Ihrer Meinung nach die mittelständischen Unternehmen in Ihrer Region aus? Das sind für mich zwei Fragen. Zum einen sprechen wir [...]

2202, 2017

Gemeinsam

Integriertes BGM – was ist das, was bringt es und was macht es erfolgreich? Dr. med. Friederike Dunkel-Benz, Fachärztin für Arbeits- und Allgemeinmedizin, über Wirksamkeit und Philosophie einer Führungsaufgabe Integriertes BGM – was genau verstehen Sie darunter? Integriertes BGM, das ist in der Tat ein vielbeschriebener Begriff. Für mich bedeutet es, dass Gesundheit – im Sinne von körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit ganzheitlich in Strategie, Zielen und Kultur eines Unternehmens verankert ist. Auch und vor allem dann, wenn Gesundheit per se nicht dessen Geschäftsauftrag ist. Wozu? Um mittelfristig – wir reden über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren – [...]

2001, 2016

Zu guter Letzt – Lesenswert

Wird’s schlechter? Dann könnte unsere Leseempfehlung hilfreiche Impulse für Sie bringen. Michael Bordt SJ: Was in Krisen zählt. Die Antworten eines Jesuiten auf Fragen, die wir uns jetzt stellen „Ich bin überzeugt, dass es zu Krisen kommt, weil Menschen vergessen, worauf es im Leben eigentlich ankommt“, schreibt der Jesuit und Philosophie-Professor im Vorwort seines 2009 entstandenen Büchleins. Noch unter dem Eindruck der gerade überstandenen Finanzkrise macht er sich auf die Suche nach der "richtige(n) Grundorientierung für das eigene Leben und für das zusammenleben in einer Gesellschaft“. Ein kluges, präzise und doch verständlich formuliertes Plädoyer für Selbstverantwortung – gerade in den [...]

1901, 2016

Stressreduzierung durch Konstruktive Kommunikation

Ein wissenschaftlich begleitetes Praxistraining für Führungskräfte Im Rahmen seiner Dissertation bei PD Dr. Bernd Birgmeier an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Universität Eichstätt erforscht unser Kooperationspartner Thomas Hammer (Inhaber Hammer Coaching/Training) die stressreduzierende Wirkung der Konstruktiven Kommunikation auf Menschen in Unternehmen. Hierzu entwickelte er ein spezielles Kommunikationstraining für Führungskräfte, das den Kern der Konstruktiven Kommunikation übersichtlich, gut nachvollziehbar und praxisorientiert vermittelt. Wir unterstützen dieses Forschungsprojekt, indem wir erfahrene Trainer für Konstruktive Kommunikation und Führung zum Selbstkostenpreis bereitstellen. Und was haben Sie davon? Alle teilnehmenden Unternehmen erhalten eine preislich besonders attraktive und fachlich interessante Schulungsmaßnahme für Führungskräfte und/oder Projektleiter. Der Haken an [...]

1801, 2016

NewPlacement mit Transferagentur: Hilfe beim Absprung

New- oder Outplacement-Maßnahmen anzuordnen, stellt Geschäfts- und Personalverantwortliche sowie Betriebsräte vor schwierige Entscheidungen. Schließlich gilt es, schmerzhaften Notwendigkeiten ins Auge zu sehen. Für die Mitarbeiter, die vom Abbau betroffen sind, bedeutet dies zumeist sofortiger Stellenverlust oder – wenn es etwas besser läuft – eben Outplacement im Rahmen einer Transfergesellschaft. Daneben gibt es noch eine weitere Lösung, die die Agentur für Arbeit ebenfalls fördert. Eine Transferagentur kann günstiger sein für Unternehmen und Mitarbeiter – und sie schließt eine spätere Transfergesellschaft nicht aus. Wann eignet sich eine Transferagentur? Eine Transferagentur ist immer dann besonders wirkungsvoll, wenn die Abbaumaßnahme bereits bekannt ist und [...]

1801, 2016

Betriebliches Eingliederungsmanagement: Wirklich ein so großer Brocken?

Fallen Beschäftige im Laufe eines Jahres länger als sechs Wochen wiederholt oder ununterbrochen krankheitsbedingt aus, ist der Arbeitgeber mit Ende der Lohnfortzahlungspflicht aus dem Schneider. Möchte man meinen. Stimmt aber nicht. In solchen Fällen nämlich verpflichtet das Sozialgesetzbuch den Arbeitgeber zu einem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). Hier ist zu klären, wie die Arbeitsunfähigkeit überwunden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann. Wie diese Klärung im Detail aussieht, gibt § 84 Absatz 2 SGB IX bewusst nicht vor. Genau darin liegt die große Chance des Instruments, meint Rechtsanwältin Angela Huber. Die BEM-Expertin aus München begleitet Unternehmen seit Jahren bei der [...]